Workshop für KMU – online Kunden gewinnen

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. Horstmann-VP2 e.K.

Internetmarketing Online Marketing Bremen

Internetmarketing Online Marketing Bremen: Der Erfolg Ihrer Website ist unser Ziel. Zur Zeit sind 3-5% der geschäftlichen Websites erfolgreich!
Was machen die erfolgreichen Websitebetreiber anders als die restlichen 97%? Sie setzen ein professionelles Internetmarketing um, d.h.,

  • sie sind sichtbar im Internet!
    Nur wenn Sie mit Ihren wichtigen Keywords bei Google auf Seite 1 erscheinen, werden Sie eine Chance haben, dass sie ausreichend Besucher auf Ihrer Website haben. Deshalb ist die Sichtbarkeit das erste gewichtige Kriterium einer erfolgreichen Website.

  • sie haben Inhalte, die zum Verweilen und Wiederkehren animieren!
    Sie schielen nicht auf den Verkauf, sondern sie wissen, dass Interessenten in den seltensten Fällen beim ersten Besuch kaufen. Denn Besucher sind noch keine Kunden, sie sind erst einmal Interessenten. Diese gilt es durch entsprechende vertrauensbildende Maßnahmen erst zu Kunden zu machen.

Aber genau diesen Punkt haben auch große Firmen noch nicht erkannt, wie die Meldung vom Handelsblatt-Online vom 06.02.2015 verdeutlicht. Mit dem US-Elektronikhändler RadioShack hat im Frühjahr 2015 ein Unternehmen mit 27.000 Mitarbeitern in ca. 4.000 Filialen wegen der starken Online-Konkurrenz aufgegeben und Insolvenz angemeldet.

Warum Internetmarketing?

70-80% der Kunden informieren sich vorab im Internet über Produkte und Dienstleistungen. Ihre Kunden sind dabei! Also macht entweder Ihr Wettbewerber das Geschäft – oder Sie sind besser und machen selbst das Geschäft.

Internetmarketing: der große Gleichmacher im Internet!

Eine kleine Firma mit kleinem Budget kann heute ein Marketing auf die Beine stellen, wie es früher nur die Großen mit den dicken Geldbörsen konnten. Nur, warum nutzen dann so viel kleinere und mittlere Unternehmen noch nicht die Vorteile und Möglichkeiten des Internetmarketings?

Und so vergeht die Zeit. Und Zeit ist das, was Sie nicht haben. Wer heute nicht auf die gewaltigen Veränderungen im Kundenverhalten reagiert, wird morgen nicht mehr am Markt sein!

 
Internetmarketing: noch vor wenigen Jahren war die Bedeutung von Internetmarketing nicht abschätzbar

Internetmarketing war 2005 noch nicht so wichtig wie heute!
Gläubige auf der Via Della Conciliazione 2005: Kaum ein Handy ist zu sehen!
Am 2. April 2005 ist Papst Johannes Paul II. gestorben und viele Gläubige wollen ihm die letzte Ehre erweisen.
© Spiegel Online vom 15.3.2013

Und der Umbruch ist im vollen Gange. Zur Zeit findet ein gewaltiger Wechsel im Kundenverhalten statt! Im B2B und beim B2C. Und die Unternehmen müssen aufpassen, dass sie von den Veränderungen im Netz profitieren. Denn das können sie! Von dem Wechsel profitieren. Mit ihrem Angebot gut sichtbar sein, neue Kunden gewinnen und Bestandskunden halten. Mit einem professionellen Internetmarketing.

Internetmarketing: die rasante Verbreitung von Handhelds unterstreicht die Bedeutung von Internetmarketing

Gläubige 2013: mit Elektronik en masse, das mobile Internet ist nicht mehr wegzudenken.
Die technologische Entwicklung ist nicht zu übersehen:
Dutzende Displays sind auf dem Pressefoto zu sehen, Tabletcomputer, Digitalkameras, Handys
 

Internetmarketing, weil Sie Ihren Betrieb zukunftssicher machen müssen!

Wir möchten die Unternehmer sensibilisieren für die gewaltigen Veränderungen, die auf sie zukommen. Wenn Google einen Hersteller von vernetzten Thermostaten für mehrere Milliarden Dollar kauft, sollte jedem bewusst werden, dass die digitale Welt beginnt, sich auf die reale Welt der Güter und Dienstleistungen auszudehnen und dabei die realen Prozesse in ungeahnter Geschwindigkeit digitalisiert.

Produktionsprozesse steuern sich automatisch und gegenseitig, Menschen werden nicht mehr benötigt (Stichwort: Industrie 4.0). Alle Branchen und jedes Geschäft wird hiervon betroffen werden und niemand weiß, wieviel Zeit noch bleibt.

Beispiel Autohäuser
Jeder 11. Neuwagen (9%, Tendenz steigend, siehe auch: DAT-Report 2015) wurde 2014 über ein Internetportal zu Konditionen verkauft, die die herkömmlichen, stationären Autohäuser nicht bieten können. Bis zu 40% Rabatt werden den Neuwagenkäufern geboten. Die Margen der Händler schrumpfen auf wenige hundert Euro zusammen. Die Internetportale fungieren hierbei als Mittler und arbeiten ihrerseits mit Autohäusern zusammen, die auf diese Art ihre Stückzahlen vergrößern und entsprechende Rabatte der Hersteller erhalten. Der Wandel betrifft aber auch den Gebrauchtwagen- und Ersatzteilhandel dieser Branche.

Beispiel Banken
Kleine und schnelle Internetbanken machen den Filialbanken zunehmend das Leben schwer. In ein paar Jahren wird es keine Filialbanken mehr geben. Vielleicht nicht so schlimm, werden Sie denken, betrifft mich ja nicht. Die Angestellten in diesem Bereich werden es anders sehen.

Beispiel selbstfahrende Automobile
In 15-20 Jahren wird es keine Taxifahrer und keine Trucker mehr geben, davon bin ich überzeugt. Alle Fahrten von einem zu einem anderen Punkt kann Software in fahrerlosen Autos und LKWs billiger, schneller und sicherer erledigen. Dann werden zwei weitere Berufsgruppen der Vergangenheit angehören. Denn nicht nur Google beschäftigt sich mit diesem Thema, wie inzwischen fast jeder wissen dürfte, sondern auch Apple, wie die Washington Post vom 04.02.2015 berichtet.
Und auch Konzerne wie Daimler und VW sollten nicht allzu selbstgewiss auf ihren automobiltechnischen Vorsprung vertrauen. Wenn Google und Apple einen Autohersteller für ihre Soft- und Hardware suchen, ist der erste Schritt getan, um die stolze Automobilbranche zur Werkbank der Softwarekonzerne zu degradieren. Das aufgepumpte Golf-Cart von Google, das jetzt schon perfekt im Stadtverkehr von San Francisco herumkurvt, wird auch in den Augen der Software-Riesen bestimmt nicht das Auto der Zukunft sein.
TESLA Motors zeigt, wie es geht und entsprechende Kooperationen laufen schon.

Internetmarketing: ganz neue Allianzen werden sich bilden zwischen dem Internet und den klassischen Industrien

TESLA Motors Deutschland, entnommen aus: TESLA Motors Deutschland
Auch einige Autohersteller sind mit Konzeptstudien am Start, die inzwischen auch schon auf den Strassen gesichtet wurden, auch wenn sie z. Z. doch noch eher reine Studien zu sein scheinen. Zumindest die deutsche Automobilindustrie scheint noch 10 Jahre hinter der Entwicklung von Google und Co zurück.

Beispiel Buchhandel und Musikindustrie
Amazon ist ein anderes Beispiel für diesen Wandel. Der Buchhandel hat es zu spüren bekommen, ebenso wie die Musikindustrie.

Beispiel Brillenmarkt
Auch ein eher unspektakulärer Markt wie der Brillenmarkt steht vor dem Umschwung. Der Online-Handel hat im Jahr 2014 10% mehr Brillen verkauft als im Vorjahr, nämlich ca. 650.000 Stück bei einer Gesamtverkaufszahl von ca. 16 Millionen Brillen. Mal sehen, wie die Zahlen in 2015 sein werden.

Aber es wird auch andere, ganz normale Unternehmen betreffen: Logistiker, Gärtner, Baustoffhändler, die oben schon genannten Autohändler und KFZ-Werkstätten und viele andere mehr. Und dem einzelnen Unternehmer hilft dann auch kein Update der Website mehr, da sich das Geschäft im Kern und seinem Wesen ändert.
Manche Fachleute rechnen mit der 5-10-fachen Arbeitslosigkeit in den nächsten 10-20 Jahren, weil ganze Berufssgruppen verschwinden werden.

Dieser Wandel spiegelt sich im Verhalten der Verbraucher wider, 3 von 4 Google-Nutzern gehen mit einer konkreten Kaufabsicht ins Internet, darunter Ihre Kunden!
Es ist normal, sich im Internet zu informieren, über die Produkte und die passenden Anbieter. Im Smartphone wird kurz eingegeben, wo die nächste offene Apotheke ist. Die Apotheke, die ihr Angebot bei Google eingetragen hat, macht das Geschäft. Die andere Apotheke, vielleicht räumlich sogar näher dran, verliert ein Geschäft. Und wahrscheinlich auch das nächste, wenn der Kunde die erste Apotheke bei sich abspeichert.
Im Supermarkt wird eine App Sie darauf hinweisen, welche Produkte nachgekauft werden sollten, per Internet werden Sie Zeitschriften, Entertainment und Fortbildung digital nutzen. Und so wird es weiter gehen und immer wichtiger werden, auch in Ihrem Bereich.
Internetmarketing funktioniert im Kleinen wie im Großen.

 

Internetmarketing jetzt, solange Sie noch einen Vorsprung haben!

Die meisten Unternehmen betreiben ihre Website als eine Art Visitenkarte. Sie haben keine Zahlen darüber, wieviele Besucher auf ihre Website kommen, wieviel Umsatz (ob überhaupt) durch die Website generiert wird. Häufig haben sie überhaupt keine Kennzahlen für den Betrieb ihrer Website und damit auch keinen Plan, was sie mit ihrer Website erreichen wollen.

Mit dem Internetmarketing gibt es heutzutage fantastische und kostengünstige Möglichkeiten, die Website höchst erfolgreich bei der Neukundengewinnung und der Bestandskundenpflege einzusetzen. Internetmarketing bietet gerade kleineren Unternehmen die Möglichkeit, ihre wichtigen Zielgruppen schnell, punktgenau und effizient zu erreichen. Sie haben jetzt die Möglichkeit, den entscheidenden Vorsprung gegenüber Ihrem Wettbewerb zu gewinnen, indem Sie tätig werden und sich den Herausforderungen stellen.

Denn eines ist gewiss:
Der Wandel wird kommen und wer sich nicht heute darauf einstellt, wird morgen nicht mehr mitspielen dürfen.
Das zeigen alle Entwicklungen, vom Käuferverhalten im Internet bis hin zu den portablen Geräten, über die schon mehr als ein Drittel des Onlineumsatzes abgewickelt wird.

Internetmarketing: immer mehr Firmen erkennen die Bedeutung

Stellenwert der Marketingaktivitäten 2013 und den folgenden 2-3 Jahren
© Riekhof, Buhleier, Mix: Online-Marketing im B2B,
PFH Private Hochschule Göttingen, 2012
Mit der Visitenkarte im Netz ist es nicht mehr getan. Sie müssen die Marketingformen des Online-Geschäfts umsetzen, wenn Sie bestehen wollen. Es gibt beim Internetmarketing sehr schöne, einfache und äußerst effiziente Hilfsmittel, die es Ihnen erlauben, bisher teure und zeitaufwendige Marketing-Formen kosten- und zeitsparend einzusetzen.

Sie müssen sich nur kümmern. Kümmern Sie sich jetzt und nutzen Sie die Möglichkeiten eines professionellen Internetmarketing! Sonst kümmert sich Ihr Wettbewerb.

 

Rufen Sie uns an unter 04202.9551581

oder schicken Sie uns eine Mail! Wir sind gerne für Sie da:

Schicken Sie uns eine Nachricht